Die Flucht


Über die Szenerien der Flucht des Winters 1944/45 wurde bereits viel berichtet. Nachdenken sollte man darüber, wie es dazu im eigentlichen kam. Schließlich wäre dieses Szenario ja durchaus vermeidbar gewesen.

Adolf Hitler hatte eine sehr spezielle Sichtweise was das Deutsche Volk anging. Seiner Überzeugung nach war es den Ostvölkern überlegen ("Untermenschen"). Aus seiner Sicht war der Sieg über die Ostvölker selbstverständlich. Würde dieser Sieg jedoch nicht gelingen, so hatte das Deutsche Volk (seiner Meinung nach) nichts anderes als den Untergang verdient. Einfach gesagt: Hitler mißbrauchte und verheizte sein Volk für seine eigene Weltanschauung.

Spätestens der Untergang der 6.Armee in Stalingrad läutete die Wende dieses Krieges, bezogen auf die Ostfront, ein. Fortan gelangte die Deutsche Wehrmacht in die Defensive, aus der sie sich letzten Endes nicht mehr befreien konnte.

Hitler war jedoch nicht dazu zu bewegen die Ostfront zu begradigen oder aber zurückzunehmen und damit zu stabilisieren. Mit dieser Vorgehensweise wurden Truppen sinnlos geopfert. Die Rote Armee gewann schließlich immer mehr die Oberhand und drängte die Deutschen Trupen zurück.

Im Juni 1944 erfolgte die Invasion der Allierten an der Westfront (D-Day). Hitler befahl einen letzten verzweifelten Gegenschlag und zog hierzu etwa 250.000 Soldaten nebst Panzern und Geschützen zusammen (Ardennenoffensive). Nicht wenige Militärs forderten zu dieser Zeit eine Verstärkung der Ostfront um den Vormarsch der Roten Armee zu stoppen. Diesen Strategen war klar, dass es nicht mehr um den Endsieg, sondern um Schadensbegrenzung (so man hiervon überhaupt sprechen kann) ging.

Adolf Hitler überliess somit den Osten sich selbst, verbot aber andererseits die Flucht aus den gefährdeten Gebieten. Dieses Verbot wurde erst aufgehoben als die Rote Armee bereits in Ostpreussen einfiel.

Die humanitäre Katastrophe der Flucht wurde in Büchern und Filmen dargestellt. Selbige war, aus objektiver Sicht, vorprogrammiert. Bitter daran ist, dass diese Katastrophe absolut vermeidbar gewesen wäre.


- Ferien in Masuren, Urlaub in Masuren, Ferien in Ostpreussen, Ferien in Polen und Urlaub in Polen sind Erholung pur! -